Aus der Freude, nicht aus der Anstrengung…

Lieber Schulerneuerer…
hast du auch manchmal das Gefühl, du müsstest die Welt retten? Und wenn du es nicht tust – wer sonst? Und nicht nur die Welt retten, es fängt schon bei den ganz kleinen Dingen an…
Und es wird ab und zu richtig anstrengend für das alles so hauptverantwortlich zu sein.

Ich wünsche mir da manchmal mehr Vertrauen in das, was so wieso passieren wird und in dem ich zwar eine Rolle spiele als eine Energie mit einer bestimmten Manifestationskraft aber ich alleine kann es nicht bestimmen. (und dazu gibt es weiter unten ja genug Beispiele…)
Ich merke auch, das „alleine machen“ ist es nicht mehr für mich. Die Absicht, neue Räume des Lernens zu schaffen, in denen es mehr Freiheit und Offenheit gibt, kann nicht aus der Enge einer Person entstehen. So ist es mir mit der Planung des Bildungskongresses für September 2012 ergangen. Ich wollte das erst mal alleine stemmen, schon mal vorpreschen… das andere kommt dann schon (Team, Geldgeber, …) was ich auch glaube, die Vision davon ist sehr klar für mich. Und ich habe gemerkt, wie sehr ich mich anstrengen muss, das alles schon jetzt zu planen. Das war der Moment, wo ich gemerkt habe, dass so der Kongress nicht entstehen kann. Er soll aus der Freude, nicht aus der Anstrengung entstehen. Die Freude am Neuen, am Gestalten neuer Räume des Lernens, des Miteinanders. Ich wünsche mir für mich, dass daraus Projekte entstehen.
Und das heißt nicht, dass ich mich nicht mehr anstrengen mag. Das mag ich schon, aber an der richtigen Stelle.
Also, ich bin weiter schwanger mit diesem Kongress, und hoffe, es braucht keine 9 Monate mehr und es wird keine Zangengeburt. Und gerne hätte ich einen Gebärgemeinschaft .-)
Wer sich interessiert, dem schicke ich gerne meine ganzen Ideen und Visionen dazu, das würde hier den Rahmen sprengen. Es wird auf jeden Fall viel neues auf der Organisationsebene geben!

 

Expertentagung Lehrerbildung 2011 in Kiel


Ich war da…
Das Thema war:
Schwierige Unterrichts- und Erziehungssituationen als Anforderungen an die Lehrerbildung
http://www.schleswig-holstein.de/cae/servlet/contentblob/953014/publicationFile/Expertentagung_Propgramm.pdf
Es war eine gute Tagung, die mich sehr motiviert hat. Es gab nicht nur Vorträge und Workshops, sondern auch Möglichkeiten in Kerngruppen über das Gehörte und Erlebte zu sprechen.
Bein Thema was ein guter Lehrer braucht waren sich alle einig, dass es an psychosozialen Kompetenzen fehlt, an Reflexionsfähigkeit, an emotionaler Kompetenz, an Selbsterfahrung…
Man konnte für eine Nachmittagsdiskussion selbst als Teilnehmer ein Thema vorschlagen und ich habe als Thema eingebracht, ob nicht emotionale und spirituelle Intelligenz bzw. Kompetenz eine wesentliche Basis für die Beziehungsfähigkeit darstellen… Wir haben uns dann dazu in kleiner, interessanter Runde dazu ausgetauscht…
Mein Eindruck ist, dass es immer leichter möglich wird, über diese Themen im Kreis der Lehrerausbildung zu sprechen.
Einer meiner Workshops war bei Vera Kaltwasser. Das war richtig gut, sie hat die Gabe ihr Anliegen so zu transportieren ( mit Belegen aus Hirnforschung, Meditationsforschung und aus der eigenen Schulpraxis) dass allen die Esoterikangst genommen wird und so saßen am Ende fast 20 Ausbilder aus ganz Deutschland da, haben Achtsamkeits- und Meditationsübungen gemacht und am Ende Qigong. Und viele haben dann aus der eigenen Praxis erzählt, Dinge, die sie schon z.T seit 20 Jahren machen. Das macht Mut.
Ein schönes Beispiel kommt auch aus Kassel, Das „Kasseler Modell“,
„Prof. Dr. Heinrich Dauber, Prof. Dr. Dorit Bosse, Dr. Elke Döring-Seipel und M.A. Timo Nolle , Kasseler Forscher mit dem Ansatz, Lehramtsstudierenden über das gesamte Studium hinweg bis ins Referendariat Lerngelegenheiten zum Erwerb psychosozialer Basiskompetenzen zu bieten und dabei die Frage der Berufseignung im Blick zu behalten. Breiter Konsens herrscht darin, dass der Erwerb von Kompetenzen zur professionellen Gestaltung von Beziehungen im Lehrerberuf wichtig ist.“
Frau Bosse bot mir an, an einer der zahlreichen Veranstaltungen in Kassel für Referendare zu hospitieren und es besser kennen zu lernen – was ich sicher machen werde.
By the way : sie kennt Ken Wilber und die Integrale Theorie… ich bin gespannt, was sie genau dort machen…
Eine weitere gelungene Veranstaltung von der gesprochen wurde, ist die Sommerakademie in der Reinhardtswaldschule in Fuldatal, wo sich Ausbilder, Referendare und Studierende gemeinsam um den Erwerb Psychosozialer Kompetenzen bemühen. Das Schöne dabei ist, dass Referendare von ihrem Ausbildern erfahren, dass sie z.B. auch nervös sind vor großen, neuen Gruppen etc. —wir sitzen in einem Boot… hier wird gemeinsames Lernen möglich!

Und all das stimmt mich froh und zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind!

Liebe Grüße!

Silke

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Veranstaltungen:

ADZ (http://www.adz-netzwerk.de/)
Am 12.3. findet in Wolfsburg ein Treffen des Archivs der Zukunft (Die Intelligenz der pädagogischen Praxis, ein Netzwerk, das von Reinhard Kahl mit gegründet wurde – bejannt als Macher des Films „Schulen als Treibhäuser der Zukunft“) statt, eine Strategiekonferenz, wie es weiter gehen wird. Und es steht nun fest, der Kongress „ARCHE NOVA“ vom 14. bis 16. Oktober 2011 in Bregenz findet statt (er war schon für 2010 angekündigt, musste aber verschoben werden).
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
SMMR-Tagung (Society for Meditation and Meditation Research)
Und direkt davor findet eine Tagung im Yoga-Zentrum von Yoga Vidya in Bad Meinberg statt:
11.-13. November 2011, Bad Meinberg: Gemeinsame Tagung von YogaVidya und der SMMR unter dem Motto „Altes Wissen schafft neue Wissenschaft“.

Thomas Hübl wird dort als Referent teilnehmen.
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Symposium zur Quantenphysik und Evolution in Heidelberg im EMBL am 14./15. Mai
www.Quantica.de
„Wir leben in aufregenden Zeiten. Die Avantgarde der Wissenschaft nähert sich immer mehr einem Lebensverständnis, das vielen alten Weisheitstraditionen als Wahrheit galt. Quantica hat sich zur Aufgabe gemacht, die seriösesten und innovativsten Forscher dieser Zunft in einer Institution zu vereinen und deren Wissen einer interessierten Öffentlichkeit bekannt zu machen.“
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Kongress Bewegte Kindheit 17. -19.3.2011 (3000 TN , ausgebucht)
Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften der Universität Osnabrück und Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe)
http://www.bewegtekindheit.uos.de/

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
!!  XII. Kongress für Erziehung und Bildung
Selbstwert und Persönlichkeit
Kernpunkte der Entwicklung
am 18./19. November 2011 an der Universität Göttingen
http://www.ibbw.de/Tagungen.aspx?TagungenNr=24&BID=449
(Wer kann da hin gehen? Ich kann leider nicht…)

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
***************************************************************************************************
Buchtipp:
Bildung braucht Persönlichkeit: Wie Lernen gelingt, Gerhard Roth
Roth bietet empirische Belege für eine Schule, die weit entfernt ist von unserer Regelschule. Ein nützliches Nachschlagewerk mit vielen Literaturstellen und Belegen aus der neuesten Forschung zum Lernen
***************************************************************************************************
Links:
######################################################################
http://www.videoportal.sf.tv/video?id=27efb3ed-142b-40fb-b142-9478d73003a7

Der Philosoph Thomas Metzinger diskutiert mit Gast-Moderator Richard David Precht, ob die Hirnforschung den Mythos des Selbst zertrümmert.
ab min. 42 geht es mehr und mehr um Schule, sehr spannend!
Metzinger hat vorgeschlagen, Meditationsunterricht an Schulen anzubieten! nicht durch Religionslehrer, eher durch Sportlehrer,
…Wir lernen das, was uns andere vormachen/vorleben…
…wir brauchen ein Mentorensystem für eine neue Bewusstseinskultur – aber wo bekommen wir glaubwürdige Lehrkräfte her, die nicht ideologisch geprägt sind – … in dem unsere Universitäten solche Menschen ausbilden.
(das machen wir dann bald in der Academy of Inner Science! 🙂 )
######################################################################
http://win-future.de/themenbeitraege/schule/schulearchiv/index.html

Wir wollen, dass unsere Kinder Zukunft gewinnen
WIN-FUTURE – ein Wissenschaftliches Interdisziplinäres Netzwerk für Entwicklungs- 
und Bildungsforschung. Gegründet von Prof. Dr. Gerald Hüther und Dr. Karl Gebauer, um eine Verbindung zwischen Wissenschaft und Praxis herzustellen.
######################################################################
http://www.youtube.com/watch?v=UuMTSU9DcqQ

die Khanacademy – die Zukunft von Schule – sagt Bill Gates, Pioniere, die neue Medien nutzen und Wissen for free verbreiten.

######################################################################
http://www.quantica.tv/video.php?Video=1305=01=DEU
Interview mit Prof. Dürr: was die Welt zusammenhält.
Er ist Träger des alternativen Nobelpreises und des Bundesverdienstkreuzes. Er ist Mitglied des Club of Rome und war Direktor des Max-Planck Instituts. Als langjähriger Schüler Werner Heisenbergs entwickelte Hans-Peter Dürr eine Vorstellung von der Realität, die man sich nie zu träumen gewagt hätte. Wir erleben mehr als wir begreifen, ist Dürr’s Fazit aus über 50 Jahren Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Elementarteilchen-Physik.
Prof. Dr. Hans-Peter Dürr wird auch auf dem Symposium am 14. und 15. Mai 2011 in Heidelberg zu sehen sein. Weitere Informationen unter http://www.Quantica.de
######################################################################
http://www.herbstakademie-frankfurt.de/drupal/

Der integrale Autor Terry Patten, beschreibt hier das Prinzip evolutionärer Zusammenarbeit, das die Grundlage der Herbstakademie (in Frankfurt im Oktober) ist:
(…) Wir brauchen nicht nur Sanghas (spirituelle Gemeinschaften), sondern ein größeres Feld, das diese Sanghas hält, eine „Sangha der Sanghas“, eine „Meta-Sangha“, in der einige grundlegende Punkte, die wir alle sehen, über die wir uns alle klar sind und über die wir uns verständigen können, gemeinsam gehalten werden. Ein Feld der kraftvollen, aktiven Debatte und einer kreativen Spannung, in dem wir nichts zurückhalten müssen, in dem wir uns so tief vertrauen, um auch Kämpfe auszutragen, aber keinen Kampf um Leben und Tod, sondern einen Kampf für Emergenz.(…)

######################################################################
https://www.robert-betz.de/joomla/content/view/712/579/

4-Tage-Seminar mit Robert Betz
Psychologisches Fortbildungs- und Selbsterfahrungsseminar für Lehrer
Lehrer zwischen Angst, Aggression und Leistungsdruck
Wie Lehrer wieder Freude an ihrem Beruf finden

######################################################################
http://newsletter.tamera.org/index.php?id=189
http://zukunftohnekrieg2.wordpress.com/about/
http://www.verlag-meiga.org/de/node/61

Schule der Zukunft, ein Projekt der Gemeinschaft in Tamera. Dabei geht es darum, einen Text in verschiedenen Gruppen weltweit zu studieren und sich dann darüber lokal auszutauschen

#######################################################################

Wer bekommt, was er mag, ist erfolgreich.
Wer mag, was er bekommt, ist glücklich

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Eine Antwort zu “Aus der Freude, nicht aus der Anstrengung…

  1. Nicolas Hirsch

    oh ja, ich kann deine woerter mitfuehlen
    spinne auch gerade an meinem projekt, warschienlich in bolivien.
    zusammenarbeit scheint mir der schluessel, mit grossen interesse lese ich deine konrekteren ideen
    lg
    nicolas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s