Lebst du schon dein Leben oder machst du es noch allen Recht?

Plädoyer für Radikalität!

Was sollen Kinder lernen für die Zukunft?
Für das zukünftige Leben auf diesem Planeten

Selbstständigkeit,
Nachhaltigkeit,
umweltschonendes Verhalten
Verantwortungsbewusstsein – für das eigene Handeln, für die eigenen Emotionen, …
Wissen um das eigene Potenzial und die eigenen Stärken und um eigene Grenzen
Lust auf lebenslanges Lernen
Reflexionsvermögen

diese Liste lässt sich beliebig verlängern…

 

Kinder lernen von Vorbildern

Was lernen sie von dir?  Verkörperst du das alles schon?

Lernen sie, wie man autonom ist? Wie man sich für das einsetzt, was einem wichtig ist? Wie man die Umwelt schont und nachhaltig lebt?

Wo machst du Kompromisse?  Warum machst du sie? Und wenn du in dich hinein hörst, was sagt deine innere Stimme dazu?

Jedes mal, wenn du dich selbst verleugnest, machst du dich als LehrerIn unglaubwürdig.

Wann fängst du an, dein Leben zu leben? Wann fängst du an, radikal das zu tun, was du für das Richtige in deinem Leben hältst? Wann gehst du mit deiner ganzen Kraft auf den Platz, den du hier einnehmen kannst?

Bist du schon ein „Lehrer“, ein Vorbild, jemand, der sich traut und dem junge Menschen vertrauen? Und wenn du das Gefühl hast, dass das noch nicht ganz so ist, was tust du dafür?

Für eine Veränderung von Bildung braucht es Menschen, die diese Veränderung sind. 

Und das fängt schon an, wenn du mit kleinen Kindern sprichst. Sie sind die Hoffnung jeder Generation, in ihrem Ausdruck ist kein Rechtmachen, sie drücken ganz direkt aus, was sie fühlen, du kannst es ihnen oft sogar im Gesicht ablesen. Sie sind die Erinnerung daran, wie wir waren, bevor wir uns angepasst haben.

Und ich meine damit nicht, dass man sich nicht anpassen soll, denn jedes Kind steht zwischen dem Impuls den eigenen Bedürfnissen zu folgen und der Anpassung an die Gesellschaft und die Regeln der Gemeinschaft.

Nein, ich meine die gesunde Entwicklung zu einem Menschen, der für sein Tun die gesamte Verantwortung übernimmt, und sich nicht beschwert. Denn jedes mal, wenn sich jemand beschwert, übernimmt er nicht die Verantwortung.
Die gesunde Entwicklung zu einem Menschen, der andere respektiert, weil er gelernt hat,  dass man ihn mit Respekt behandelt, der sein Potenzial lebt, weil er in seinem Potenzial gesehen wurde, der Lust hat an lebenslangem Lernen, weil er mit Menschen gelernt hat, die selbst diese Lust verspüren und Fehler als Freunde sehen und der ein Vorbild ist für andere, weil er Vorbilder hatte, an denen er sich orientieren konnte,  im Sprechen, Tun und Fühlen.

 

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt

Mahatma Gandhi

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s