Berufen sein – Potenzialentfaltung auf christlich…

Aus einem Themenbrief der kath. Kirche Lorsch:

„Berufung“ ist ein Schlüsselwort christlicher Intelligenz und zielt auf den gesamten Lebensentwurf. Jeder muss deshalb – um körperlich und seelisch gesund zu bleiben, um kein ungelebtes Leben zu leben – überlegen: Respektiere ich den Ruf und meine Anlagen? Was kann ich aus meiner Begabung und meinen Talenten machen? Habe ich wirklich zwei linke Hände oder bin für Zahlen oder Sprachen unbegabt? Wenn wir unsere besonderen Begabungen vernachlässigen, hinter den eigenen Möglichkeiten zurückbleiben, faule Kompromisse eingehen, den bequemeren Weg suchen, besteht die Gefahr, unsere Berufung aus den Augen zu verlieren. Wir sind dann nicht mehr die, die wir eigentlich sein wollten, sein könnten und sein sollten. Die Psychologie spricht vom „Jonakomplex“.

Es gilt der eigenen Berufung nachzuspüren und zu entdecken: „Das muss ich tun! Das ist meine Rolle im Leben! Das ist meine Berufung!“ Wer sich immer wieder neu auf Gott einlässt, der wird auch erfahren, was Gott mit ihm vorhat, welche Lebensform er wählen soll und was ihn trägt.

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s