I´m an Evoneer! SIRCle und die Folgen…

sircle

Zum Abschluss meiner Zeit in Findhorn war ich 5 Tage im SIRCle Pilot Training, the journey of the Evoneer. Ich habe ein wunderbares Projekt ein paar Schritte weiter voran gebracht, mehr mag ich dazu noch nicht verraten…

Wie vieles was ich hier kennen gelernt habe, war es leicht und freudvoll. Die Welt retten hat auf einmal Spaß gemacht. Weil niemand darin alleine ist. Weil die Gruppenintelligenz Raum bekommt. Weil Menschen hier offen sind für kleine Wunder – und sie geschehen.

IIMG_0727n meiner Zeit hier hatte ich Gelegenheit, tiefer in die Gemeinschaft einzutauchen und einige der
Prinzipien kennen zu lernen. Ich bewege mich durch die LernKulturZeit viel in Gemeinschaften und Ökodörfern, weil ich diese Orte extrem inspirierend finde. Für mich sind es potenzielle Universitäten der Zukunft, die relevantes Wissen für  die globale Gesellschaft bereit halten.

In Findhorn zu sein ist wie wenn man durch den Wald geht und plötzlich vor einem riesigen Mutterbaum steht. Die Mutter der Gemeinschaften. Viele Samen sind von ihr ausgegangen, in die ganze Welt, sie hat viele weitere kleine Gemeinschaften und Unternehmen in der Nähe genährt, bis sie sich selbstständig gemacht haben. Das Potential von Achtsamkeit, heiterer Gelassenheit und Vertrauen in Gott macht Findhorn zu einem Ort, wo man so langsam glauben mag, dass eine andere Welt möglich ist.

Natürlich weiß ich, dass das Leben hier in einer Blase ist, und natürlich ist hier nicht alles super. Ich hatte viel Gelegenheiten hinter die Kulissen zu blicken. Zum Beispiel bei einem wunderbaren Workshop, an dem ich teilnehmen durfte, über Transformational change… Aber der Geschmack bleibt!

Die Zeit hier hat mich berührt. Sie hat mich wieder mit meinem Potenzial, meinem Glauben an die Sache und mit meiner Freude in Kontakt gebracht. Eine wirkliches Empowerment durch Unterstützung und good will and god will.
Dafür bin ich sehr dankbar.

Vielleicht stimmt es ja, dass man beim Welt retten Spaß haben darf 😉

Die Veränderung des Bildungssystems darf gerne mit einer gehörige Menge an Freude geschehen. Dabei geht nichts an Tiefe verloren, im Gegenteil.

Vieles von dem, was ich hier mitnehme, wird in meine Arbeit fließen. Die Elemente aus dem Workshop mit Chris Alder zu Transformational Change als eine Kombination aus Theorie U und integralem Coaching waren sehr unterstützend. Diese und die Evoneer-Methode Projekte in die Welt zu bringen, werden gleich in die kommende LernKulturZeit- Jahresgruppe einfließen, und damit kommt diese Arbeit auch nach Deutschland!
Die weiteren SIRCle-Pilotprojekte finden in 8 verschiedenen europäischen Staaten statt, ein Blick auf die Webseite lohnt sich!

Großen Spaß haben mir die verschiedenen Energizer und Spiele gemacht und ich werde sie  gleich ausprobieren. Beim kommenden Sommerfest der LernKulturZeit möchte ich dazu einen Workshop anbieten.

Jetzt bleiben mir noch drei Tage, um von diesem Platz Abschied zu nehmen, und hoffentlich einen Ausflug in die Highlands zu machen! Ein Highlight in den Highlands zum Abschluss! Ich komme sicher wieder, Findhorn wird einer der Orte werden für das Global Teacher Training!

Und meine Engelkarte für heute? Willingness!

„Der Weg von einer Zukunfts-Vision bis zu ihrer Umsetzung heißt Commitment!“

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s