Lehrer – das Beste was dir passieren kann

kerze_gold

1. Dezember

 

Dieses Video hat in Facebook innerhalb kurzer Zeit 30 Mio Klicks bekommen. Erstaunlich, wenn man bedenkt, wieviel über schlechte Lehrer geschimpft wird…  Der Macher des Films hat es gut verstanden, die Essenz einzufangen, dessen, was wir uns in einer gelingenden Lehrer-Schüler- Beziehung wünschen. Es ist die Sehnsucht gesehen zu werden als der oder die die wir sind und die wir werden wollen.

Ich glaube, dass Lehrer Sein ein Beruf und eine Berufung ist. Etwas das mit einer tiefen Liebe zu tun hat, die man zu den Menschen hat, und dem tiefen Wunsch sie in die Entwicklung ihres höchsten Potentials zu begleiten. Dann werden Beziehungen bereichernd, vielleicht sogar lebensweichenstellend, in beide Richtungen.

Ich hatte das Glück, in meinem Leben selbst Lehrern begegnet zu sein, die in mir mehr gesehen haben, als ich -aus dem Hintergrund aus dem ich kam- für möglich gehalten hätte. Ermutigung unterscheidet sich von Lob und Bewertung. Sie erwächst aus dem authentischen in Beziehung sein, aus dem authentischen Wunsch Entwicklung zu fördern, und kann  fordernd, oder tröstend, oder heiter, autoritär oder kumpelhaft, oder… sein. Jedes Kind hat wie ein Instrument einen anderen Ton. Lehrersein verbinde ich in mir mit dem Bild eines Dirigenten, wissend um die Unterschiedlichkeit und bestrebt, die einzelnen Klangfarben in einen größeren Zusammenhang einzubinden.

Was verbindest du mit Lehrer sein? Welches Ereignis hat dich am meisten inspiriert? Was hält deine Feuer an brennen?

 

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s